I´ll wait as long as you want!

Photobucket - Video and Image Hosting Hier ist ein bisschen was über
die Herbstfahrt`06
 

Den Text haben Svenja und Ich
für die Vereins Homepage
geschrieben, deswegen fehlen
ein Paar entscheidene Dinge
wie z.B der Drogen Laden:D

Naja ließ es dir einfach mal
durch^^

Dieses Jahr war die Jugendabteilung
des Steeler Ruder Vereins
wieder auf Herbstfahrt.

Diesmal ging es nach Texel 

Dieses Jahr war die Jugendabteilung des Steeler Ruder Vereins wieder auf Herbstfahrt.

Diesmal ging es nach Texel

Am 6 Oktober 2006 war es wieder so weit. Die Jugendabteilung fuhr nach mehrfachem wunsch wieder auf Herbstfahrt. Dieses Jahr ging es mit nur mit 14 Leuten nach Texel, da manche Leute ihre Ferien schon anders verplant hatten!

Freitag ging es ca. um 11 Uhr am Steeler RV los un nach ca. vier Stunden Unfallfreier Fahrt waren wir endlich da!

An diesem Tag war nicht mehr viel los, da die meisten müde von der Fahrt waren. Einige gingen trotzdem Abends noch an den Strand um den ersten Tag mit einem kleinen Ausflug ausklingen zu lassen.

Samstag sind wir (bekannt als immer hungrig) einkaufen gegangen um unsere Kühlschränke für das restliche Wochenende voll zu bekommen. Auf dem Rückweg hatten wir leider eine kleine Panne, da einer dieser netten Holländer meinte einen Schuldigen für sein herruntergekommenes Fahrzeug zu finden! Aber sowas lassen wir uns natürlich nicht gefallen.

Sonntag haben wir erst einmal ausgeschlafen und gründlich gefrühstückt um dann den restlichen Tag den Park erkunden zu können und an den Strand zu fahren , damit Brocki seinen geliebten Drachen steigen lassen konnte (seine Lieblingsbeschäftigung nach Saufen und Essen). Schließlich war auch der Sonntag wieder um.

Nun kommt der Montag! Wie fast jeden Tag waren wir in einem kleinen Ort einkaufen. Später haben sich einige von uns entschieden Schnitzeljagt in den Dünen zu spielen. Unsere Markierungen haben wir mit Mülltüten gemacht, die wir selbstverständlich auch wieder eingesammelt haben. Das suchende Team bestand aus Svenja, Steffi, Hannah, Murph, Joel und Lara. Das sich in den Dünen versteckende Team bestand Fio, Larissa, Laura, Stefan, Simon und Tahnee. ( !Das suchende Team fordert noch Revanche! )

Dienstag ist Murph aus zeitlichen Gründen vorzeitig abgereist. Der Rest der Truppe ist ins Ecomare zur Seehund Fütterung gefahren. Ausser der Seehund Fütterung gab es auch noch ein Museum und Aquarium, wo wir die Fische streicheln konnten. Draussen vor einem riesigen Wal hatten einige von uns großen spass am fotografieren. Hiermit nochmal ein herzliches Dankeschön an Stefan unserem Fotografen.

Ruck Zuck war schon Mittwoch. An diesem Tag haben wir uns Fahrräder und ein Tandem ausgeliehen und sind damit in den nächsten Ort gefahren. Tahnee und Steffi hatten auf der Hinfahrt großen spass mit dem Tandem. In dem Ort angekommen haben wir uns erstmal ein leckeres Eis gegönnt und sind einmal zu einem anderen Teil des Strandes gegangen, wo Fio und Larissa ihren eigenen ganz persönlichen und super großen Drachen steigen gelassen haben. Wir waren alle froh das sie nicht weg geflogen sind. Am Abend sind wir noch Bowlen gegangen wo Raphael seinen großen durchbruch als Super Bowler hatte. Erschöpft von dem Tag gingen wir alle in unsere Bungalows um noch eine Runde gemütlich zusammen zu sitzen.

Schon war der letzte ganze Tag gekommen! Die ganze Gruppe ging ins Spaßbad Calluna, wo wir hauptsächlich die Rutsche und den Whirlpool belagerten... nach einiger Zeit ist selbst den Steelern langweilig geworden und wir haben beschlossen in den Hafen zu fahren, wo wir Ulli Kopal getroffen haben, der zufällig auch zur gleichen Zeit Urlaub auf der Insel gemacht hat. Spontan lud er uns alle auf ein Getränk ein. Dafür bedanken wir uns im Namen der Gruppe nochmal herzlich. Nach einem kleinen Spaziergang im Hafen beschlossen wir zurück zum Bungalow Park zu fahren. Gegen Abend wollten wir die Herbstfahrt gemütlich ausklingen lassen und sind gemeinsam in ein Pfannenkuchen Haus essen gegangen. Dort gab es sehr aussergewöhnliche Pfannekuchen und einen witzigen Kellner. Alles in allem ein gelungener Abend.

Freitag Morgen. Der Zeitpunkt der Abfahrt war da, gegen unseren Willen mussten wir mit dem aufräumen des Bungalows beginnen. Als wir fertig waren ging es sofort weiter zum Bus beladen und dann ab Richtung Fähre. Da Brocki der Glückspilz vom Dienst ist kam er als letzter auf die Fähre und wir mussten noch eine ewigkeit warten.Nach sieben Stunden fahrt ist der Bus mit den meisten Personen auch wieder am Steeler Rv angekommen. Erschöpft von der Fahrt ging es wieder nach Hause.

Mit dabei waren: Hannah, Laura, Fio, Larissa, Svenja, Steffi, Lara, Tahnee, Raphael, Brocki, Murph, Joel, Stefan und Simon

Das Übliche

Startseite Über...GästebuchKontaktArchivAbonnieren

i try to hold it all inside

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Schatz? Ich liebe dich <3
LiebLINKS! Bilder von den coolsten Leuten & Mir azuzephre Meine Freunde&Schatz more about me Gedichte/Sprüche Songtexte Mein Verein Mein wahres ICH :D
Credits
[Punk.Sternle] [Bild.er]

Gratis bloggen bei
myblog.de